Dreh moment rot-schwarz.jpg

Das EJOT Magazin

Liebe Partner der EJOT Gruppe,

seit einigen Monaten diskutieren wir in Deutschland und Europa, ob und wie die Politik auf die Erwärmung unseres Planeten und den sich abzeichnenden Klimawandel reagieren soll. Dies ist wohl auch ein Verdienst von Greta Thunberg, der Ikone der „Fridays for Future“-Bewegung. Sie sagt, sie wolle uns alle in Panik versetzen, damit nun endlich etwas zur Rettung der Welt geschehe. Sie hat Bewegung in die Debatte gebracht, „Panik“ ist allerdings kein guter Ratgeber, zumal die vor uns liegenden Aufgaben ja nicht klar oder gar widerspruchsfrei sind. Wollen wir beispielsweise CO2-Emissionen senken, dann könnten wir Laufzeiten von Kernkraftwerken verlängern und dafür Kohlekraftwerke schneller abschalten. Bei der Diesel- und Feinstaubthematik
denkt man auch an den öffentlichen Nahverkehr, der hier besonders hohe Konzentrationen aufweist. Vogelschutz und Windkraft, Abbau seltener Erden und Elektromobilität. Es gibt meist keine einfachen Antworten und die Lösung scheint mir mehr im beharrlichen Abarbeiten dieser Herausforderungen zu liegen.

So haben wir das Thema der Nachhaltigkeit in den Fokus dieses (Dreh-)moments gelegt. Wir wollen beleuchten, welchen Beitrag wir leisten können und wollen, um am Ziel eines nachhaltig lebenswerten Planeten konstruktiv mitzuarbeiten. Dabei wissen wir, dass wir als Unternehmen unsere Anstrengungen vorrangig auf den Wettbewerb in den Bereichen Innovation, Kosten, Qualität und Zuverlässigkeit gelegt haben. Jetzt kommt eine weitere Dimension hinzu. Wir leisten als Unternehmensgruppe mit unseren Produkten (Leichtbau, Downsizing, Wärmedämmung) Beiträge, wie Ressourcen geschont werden, aber auch, dass mit effizienterem Einsatz Energie – und damit Umweltbelastung – eingespart werden kann.

Ich freue mich sehr, dass wir mit Prof. Dr. Klaus Töpfer und Dr. Stefan Beyer zwei Autoren gewinnen konnten, die uns die Komplexität der Nachhaltigkeit – ökonomisch, sozial, ökologisch – aufzeigen und den Beitrag, den wir Unternehmen leisten können, zur Orientierung ins Stammbuch schreiben.

Haben Sie Anregungen? Kritik oder Feedback? Wir sind gespannt auf Ihre Reaktion. Sprechen Sie unsere Mitarbeiter an oder schreiben Sie uns (moment@ejot.com).

Es grüßt Sie
Ihr
Christian F. Kocherscheidt
Geschäftsführer
Ausgabe-8.jpg



Die Titelthemen aus dem aktuellen Magazin:

Drehmoment-Ausgabe-8_D_02-2019_Seite_05.png
Drehmoment-Ausgabe-8_D_02-2019_Seite_10.png
Drehmoment-Ausgabe-8_D_02-2019_Seite_15.png



Weitere Ausgaben des EJOT Magazin:

Ausgabe 1/2019
Ausgabe 2/2017
Ausgabe 1/2016
Ausgabe 2 /2018
Ausgabe 1/2017
Ausgabe 1/2018
Ausgabe 2/2016

Kontaktformular

Möchten Sie eine Ausgabe des EJOT Magazin bestellen? Dann senden Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Möchten Sie zukünftig die neue Ausgabe automatisch per Post erhalten?

Bitte beachten Sie die Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Absenden des Formulares stimmen Sie dieser automatisch zu.