Der Gegenwart und der Zukunft verpflichtet

Klimawandel – Ein globales Thema

Wir leben schon jetzt im weltweiten, menschengemachten Klimanotstand. Darüber kann auch die 2015 im Klimaabkommen von Paris vereinbarte Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich weniger als 2 Grad, möglichst 1,5 Grad Celsius bis 2100, nicht hinwegtäuschen. Unterdessen diskutieren Klimaexperten kontrovers, ob das 1,5-Grad-Ziel überhaupt zu erreichen ist.  Experten des Weltklimarates sehen Chancen, dieses Ziel noch zu erreichen. Aber nur dann, wenn jetzt alle Staaten radikal handeln. Dazu muss der CO2e - Ausstoß noch vor 2030 deutlich gesenkt werden und ab dem Jahr 2050 bei null Emissionen liegen. Hitzewellen, Dürren, Starkregen mit Überflutungen oder die schmelzenden Gletscher sind schon längst auch bei uns angekommen. Pflanzen- und Tierwelt werden durch die Extremwetterverhältnisse aus dem Gleichgewicht gebracht. Die Folgen sehen wir unter anderem in den deutschen Mittelgebirgen mit der Zerstörung des Fichtenbestandes durch den Borkenkäfer. Die Botschaft ist eindringlich.

In Deutschland gibt es mit der Nutzung der Solarenergie, dem Kohleausstieg, der nachhaltigen Bau-, Verkehrs- und Landwirtschaftswende Pläne, wie die Treibhausgasemissionen bis 2030 halbiert werden sollen. Doch bisher hat Deutschland seine Ziele weit verfehlt: Das eigentlich schon für 2020 gesetzte Ziel von 40 Prozent weniger Treibhausgas-Ausstoß im Vergleich zu 1990 wurde auch 2021 nicht erreicht. Auch die Industrie und die Wirtschaft sind aufgefordert, Klimaschutzmaßnahmen zu entwickeln und umzusetzen. Jeder Einzelne ist gefragt, jetzt aktiv zu werden und zu handeln.

EJOT wird klimaneutral

Die EJOT Gruppe will bis zum Jahr 2035 klimaneutral werden und ihre CO2e - Emissionen von derzeit 188.400 Tonnen auf null senken. Ein ehrgeiziges Ziel, das sich das Familienunternehmen in seinem 100. Jubiläumsjahr gesteckt hat. Dabei geht Vermeiden vor Reduzieren und Kompensieren, so die eindeutige Botschaft. Die Notwendigkeit zum Handeln ist nicht nur steigenden Anforderungen der Kunden und des Gesetzgebers geschuldet, sondern insbesondere auch aus Verantwortung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den nachfolgenden Generationen.
In regelmässigen Abständen werden unsere Standorte nach der Umweltnorm ISO 14001 überprüft. Dabei steht neben einer kontinuierlichen Verbesserung des Systems auch die Steigerung des Umweltbewusstseins unserer Mitarbeiter im Fokus.

2013 implementierten wir ein Energiemanagement nach ISO 50001. Durch zahlreiche Investitionen in Energieeinsparungsprojekte an unseren deutschen und internationalen Standorten konnten wir wertvolle Ressourcen einsparen.

Entwicklung CO2e-Emissionen der Gruppe.png

EJOT Nachhaltigkeitsstrategie

Die EJOT Gruppe möchte den Herausforderungen des Klimawandels aktiv entgegentreten und mit strategischen Ziel- und Leitvorstellungen die Entwicklungen in der Unternehmensgruppe koordinieren und voranbringen.  Um im globalen Kontext der Nachhaltigkeitsentwicklung handeln zu können, orientiert sich EJOT an den UN Sustainable Development Goals.

Übergeordnete Themenbereiche stellen für das weltweit agierende Unternehmen die nebenstehende Zielvorstellungen dar.

Diese Sustainable Development Goals ermöglichen es der Unternehmensgruppe systematische Leitfäden zur Erreichung der Ziele zu entwickeln. Im Sinne dessen hat EJOT drei Nachhaltigkeitskategorien konzipiert, unter denen jegliche Aktivitäten zur Erreichung der Klimaneutralität 2035 definiert werden können:

  • Nachhaltig denken
  • Effizienter werden
  • Grüne Energieversorgung
Sustainable Development Goals.png

EJOT Produkte helfen beim Energiesparen und Umweltschutz

Eine kontinuierliche Verbesserung der Produktionsprozesse ist sowohl ein wirtschaftlicher als auch ein umweltrelevanter Faktor. Nicht nur in der Produktentwicklung, sondern auch in der Produktion versuchen wir die Umweltauswirkungen stetig zur verringern und so den Schutz der Umwelt kontinuierlich zu gewährleisten. 
Unsere Produkte helfen uns dabei diese Ziele zu realisieren, denn: Schrauben sind grundsätzlich lösbare Produkte und somit recyclingfähig. Durch den Einsatz innovativer Produkte können Blechdicken reduziert werden. Das ist insbesondere im Automobilbau von Bedeutung, denn das spart nicht nur Rohmaterial, Leichtbau ist auch ein sehr wirksames Mittel, um den Kraftstoffverbrauch zu senken. Erstmals haben wir in 2019 bei unseren nicht lösbaren Verbindungen eine gesamte Umweltbelastung ermittelt.
Auch in der Bauindustrie ist EJOT Vorreiter. Zum einen dienen unsere Produkte zur Befestigung von Anlagen für regenerative Energien wie Photovoltaik, zum anderen helfen unsere Dübel bei der Wärmedämmung von Gebäuden. Unsere Umweltproduktdeklaration (Environmental Product Declaration, EPD) für Befestigungs-, Unterkonstruktionssysteme und gewindefurchende Bauschrauben werden kontinuierlich weiterentwickelt und fortgeschrieben.

Ein gemeinsamer Weg beginnt

EJOT geht den Weg hin zur Klimaneutralität. Eine verantwortungsvolle Zukunftsaufgabe, die nicht allein lösbar sein wird. Dies zeigt die Aufteilung aller CO2e - Emissionen bei EJOT deutlich. Mit über 77% nimmt der Scope 3 bei EJOT weltweit den höchsten und zugleich auch schwierigsten Anteil ein. Die Schwierigkeit besteht, weil keine direkte Beeinflussbarkeit von Seiten EJOT besteht. Hier sind unsere Lieferanten und Dienstleister gefragt ihren Anteil an den CO2e – Emissionen zu verringern. Wir unterstützen den Einsatz von grünem Stahl oder grünes Granulat sowie eine CO2e freie Logistikkette. Nur mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung aller Beteiligter in der Lieferkette kann eine Klimaneutralität Bei EJOT ab 2035 erreicht werden.
Zögern Sie nicht, machen Sie mit. Gestalten wir gemeinsam unsere Zukunft!

EJOT Nachhaltigkeits-, Qualitäts- und Informationssicherheitspolitik

Anteil Scope.png

Ansprechpartner

Heiko Stötzel

Umweltbeauftragter der EJOT Gruppe

Unser Corporate Carbon Footprint

Der CCF Bericht dient dazu, unsere wirtschaftliche und ökologische Leistung transparent widerzuspiegeln.


Mehr Informationen

Kunde

Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe.


Mehr Informationen

Unsere Ziele und Projekte

Informationen zu unseren strategischen Zielen, EJOgreen Projekt und Kennzahlen.


Mehr Informationen

Lieferant

Partnerschaftliche Kooperationen mit Lieferanten sind wesentlich für den Erfolg von EJOT.


Mehr Informationen